Aktuelles / Presse

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Aktueller Redebeitrag

MdL Karl Straub beim Kickboxen

Hart, härter, herzlich

Äußerst ungewöhnlich dürfte für einen Politiker sein, dass er sich bei der auf den ersten Blick martialisch wirkenden Kickboxen neue Kraft für den Alltag holt. Karl Straub ist bayerischer Landtagsabgeordneter, der seit mehreren Jahren diese exotische Kampfsportart praktiziert - und er entspannt sich bestens dabei. Bei einem Trainings-Besuch in der Ingolstädter Kampfsport-Akademie Oyakata spricht er über seine Motivation.

25 Jahre Stadtkapelle Vohburg

Eine Kapelle mit bestem Ruf und umfangreichem Repertoire, das von der traditionellen über moderne Stücke bis hin zur symphonischen Blasmusik reicht, beendete ihr Festwochenende zum 25-jährigen Bestehen.

Einführung des Programms "Gesundheitsregionen plus"

Verbesserte medizinische Versorgung auch im Landkreis Pfaffenhofen kann mit dem Konzept „Gesundheitsregionen plus“ als ein möglicher Baustein erreicht werden. Die CSU-Kreistagsfraktion hat sich deshalb auf ihrer jüngsten Sitzung einstimmig für die Einführung dieses durch Fördermittel des Bayerischen Gesundheitsministeriums unterstützte Programm ausgesprochen.

CSU-Kreistagsfraktion einstimmig für geregelten Katzenschutz

Ein weiterer Schritt in Richtung Katzenschutz-Verordnung im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm ist getan: Einstimmig votierten gestern (Mittwoch, 11. September) die Mitglieder der CSU-Kreistagsfraktion im Rahmen ihrer Fraktionssitzung für den Antrag auf Erlass einer Katzenschutz-Verordnung. Voraussichtlich im Oktober wird im Kreistag das Thema auf der Tagesordnung stehen und über die finanzielle Ausgestaltung debattiert.

Katzenleid findet womöglich bald ein Ende

Zuversichtlich sind der Landtagsabgeordnete Karl Straub und der Sprecher der Bürgermeister im Pfaffenhofener Landkreis, Manfred Russer, dass das mit teils lebensgefährlich erkrankten Katzen volle hiesige Tierheim bald deutlich entlastet werden könnte.

"Bauen, bauen, bauen"

Gemeinsam mit dem Bund entlasten wir den Wohnungsmarkt in Bayern

Bauland in Ballungsräumen und deren Umlandgemeinden ist rar und teuer. Deshalb drängen wir gemeinsam mit der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag darauf, dass sowohl in städtischen Ballungsräumen als auch in ländlichen Gebieten mehr Bauland erschlossen wird. Wenn vor Ort mehr und schneller gebaut wird, entlastet dies ganz erheblich den Wohnungsmarkt.

Anerkennung digitaler Unterschriften von Meldescheinen in Beherbergungsbetrieben in Bayern

Wir setzen uns dafür ein, dass hinsichtlich der Meldescheine in Beherbergungsbetrieben („Hotelmeldescheine“), neben der bestehenden und weiterhin möglichen Papierform, auch eine digitale Unterzeichnungsmöglichkeit geschaffen wird, die sicherheitsrechtlichen Anliegen Rechnung trägt, zugleich aber auch zu einer echten Entlastung für Beherbergungsbetriebe führt.

Weitere Details lesen Sie hier.

Laurenzimarkt in Ernsgaden eröffnet

Bestens musikalisch begleitet haben die Blaskapelle Ernsgaden und die Stadtkapelle Geisenfeld den Freibier-Ausschank am Gemeindehaus kurz vor dem Ausmarsch zum Festzelt.

Gestärkte Sicherheit in der Region 10

Mehr Polizei in der Region und Ausbau der Stellen für private Sicherheitsdienste – das sind Ergebnisse aus der CSU-Sicherheitskonferenz vom Montag, die sich auch auf den Landkreis Pfaffenhofen positiv auswirken.

#digitalnachhaltig - Digitalisierung mit Mehrwert für Mensch und Umwelt

Die Digitalisierung ist eine Chance für noch mehr Nachhaltigkeit. Welche Lösungen bieten bayerische Start-Ups an? Und welchen Beitrag kann jeder Einzelne leisten? Darum ging es bei der Sommerlounge der AG Junge Gruppe, zu der am 18. Juli 2019 rund 500 junge Entscheider aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur in den Bayerischen Landtag gekommen sind.

50 Jahre Grund- und Mittelschule Reichertshausen

Festveranstaltung zum Abschluss der Generalsanierung

Beim Tag der offenen Tür feierte die Hans-Oberhauser Grund- und Mittelschule gleich dreifach: 50-jähriges Bestehen der Schule, Ende der viereinhalb Jahre langen Generalsanierung und offizielle Namensgebung.

Versöhnungsgesetz passiert Landwirtschaftsausschuss

Am 3. Juli 2019 hat das Volksbegehren zum Artenschutz einschließlich des sogenannten Versöhnungsgesetzes und ein begleitender Entschließungsantrag den Landwirtschaftsausschuss erfolgreich passiert. Mit unseren Initiativen sorgen wir dafür, dass das Volksbegehren in der Praxis auch umgesetzt werden kann, vermeiden zugleich unbeabsichtigte Härten für die Landwirtschaft und sorgen mit einem zusätzlichen Maßnahmenpaket für mehr Artenschutz und größere Akzeptanz bei den Betroffenen.

Karl Straub, MdL

Poststr. 3
85276 Pfaffenhofen
Telefon : 08441/84555
Telefax : 08441/72109