Archiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

Berufsschule Pfaffenhofen wird Modellschule im Pilotprojekt "Industrie 4.0"

Förderung für die technische Ausstattung

Das Bayerische Bildungs- und Wissenschaftsministerium fördert die Weiterentwicklung der technischen Ausstattung an siebzehn öffentlichen Berufsschulen im Rahmen des Pilotprojekts „Industrie 4.0“. Rund zwei Millionen Euro stehen dazu im Doppelhaushalt 2017/2018 bereit. Auch die Berufsschule Pfaffenhofen ist eine der Modellschulen für dieses Pilotprojekt. Das teilte Landtagsabgeordneter Karl Straub mit.

Förderung für den Ausbau der Kreisstraße PAF 4 von Schönthaler Berg bis Tegernbach

Eine erfreuliche Mitteilung, vor allem für die Bürgerinnen und Bürger in und um Tegernbach, erhielt Landtagsabgeordneter Karl Straub aus dem Innenministerium: Der Freistaat Bayern sieht den Ausbau der Kreisstraße PAF 4 vom Schönthaler Berg bis Tegernbach als geeignet zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und fördert diese Maßnahme mit einem Festbetrag in Höhe von 358.000 Euro.

228.292 Euro für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Pfaffenhofen

Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Pfaffenhofen erhalten für das Jahr 2017 einen Zuschuss in Höhe von 228.292 Euro. Der Förderbetrag steigt im Vergleich zum letzten Jahr um 11.084 Euro. Das teilte der Landtagsabgeordnete Karl Straub mit. „Der Breitensport ist mehr als nur ein Hobby. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt“, so MdL Karl Straub.

Förderprogramm "Digitalbonus.Bayern" wieder geöffnet

CSU macht den Mittelstand fit für die digitale Zukunft

„Mit dem Digitalbonus.Bayern setzen wir eines der erfolgreichsten Förderprogramme Bayerns fort. Das ist eine hervorragende Nachricht für unsere Handwerksbetriebe und mittelständischen Unternehmen“, so Landtagsabgeordneter Karl Straub, dem als Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand im Bayerischen Landtag dieses Förderprogramm ganz besonders am Herzen liegt.

Staatsministerin Ulrike Scharf bei der FFW Freinhausen

Im Rahmen des 140jährigen Gründungsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Freinhausen begrüßte auch MdL Karl Straub die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf herzlich. Nach dem Empfang durch den Markt Hohenwart und den Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde hielt die Ministerin beim politischen Abend den Festvortrag.

Narrhalla Ilmmünster zu Besuch bei MdL Karl Straub im Bayerischen Landtag

Großen Anklang fand ein Besuch im Bayerischen Landtag bei der Narrhalla Ilmmünster. MdL Karl Straub hatte die Gruppe eingeladen und konnte bei einer Diskussion im Plenarsaal mit den Besuchern eine Vielzahl von Fragen beantworten. Über die Arbeit der Abgeordneten informierte ein Film, bei der Hausführung wurde viel Interessantes über das Gebäude erklärt. Vorangegangen war eine Besichtigung der Bayerischen Staatskanzlei

Frauen-Union Wolnzach und Geisenfeld im Bayerischen Landtag

Auf Einladung von MdL Karl Straub besuchten die Ortsverbände der Frauen-Union Wolnzach und Geisenfeld den Bayerischen Landtag. Die Damen informierten sich bei einem Film über die Arbeit der Abgeordneten und konnten viel Wissenswertes bei einer Hausführung über das Gebäude erfahren. Im Plenarsaal konnte man auf den Plätzen der Abgeordneten sitzen und mit MdL Karl Straub eine engagierte Diskussion über eine Vielzahl von Themen führen. Auch die Besichtigung der Bayerischen Staatskanzlei, die vorangegangen war, fand großen Anklang.

MdL Karl Straub freut sich über den Besuch einer Gruppe aus Ernsgaden

Voll des Lobes war eine Gruppe der Saunafreunde Ernsgaden bei einem Besuch im Bayerischen Landtag. So konnte man interessante Einblicke in die Arbeit der Landtagsabgeordneten gewinnen und mit MdL Karl Straub eine engagierte Diskussion führen. Eine Führung durch das Haus rundete den Besuch ab. Vorangegangen war eine Besichtigung der Bayerischen Staatskanzlei

MdL Karl Straub begrüßt Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zum Dialog

Hochrangige Vertreter der heimischen Wirtschaft diskutierten mit der Stellvertretenden Ministerpräsidentin und Bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner über die digitale Zukunft in Bayern. Die Unternehmerin Patricia Kastner hatte für dieses Treffen die Räume ihrer Firma Contentserv in Rohrbach zur Verfügung gestellt. Dabei wiesen die Wirtschaftsvertreter auch auf drängende Probleme, wie z.B. den Fachkräftemangel hin. Foto: Regler, hallertau.info (v. links n. rechts): MdL Karl Straub, Patricia Kastner-Contentserv, Staatsministerin Ilse Aigner, Landrat Martin Wolf, Bürgermeister Peter Keck

Karl Straub, MdL

Poststr. 3
85276 Pfaffenhofen
Telefon : 08441/84555
Telefax : 08441/72109